Referenzliste

Das Büro kann in Zusammenarbeit mit langjährigen bewährten externen Mitarbeitern auf die Bearbeitung mehrerer hundert Untersuchungen mit tierökologischer Fragestellung zurückblicken.

Nachfolgend eine nach Themenkomplexen sortierte Liste der von der ÖFA bearbeiteten Projekte:

Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP)

Angesicht der großen Anzahl durchgeführter artenschutzrechtlicher Gutachten werden nachfolgend nur ausgewählte Beispiele aus den vergangenen acht Jahren aufgelistet:

Stadt Eichstätt, Bebauungsplan Nr. 69 "Blumenberg West" - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2021). Auftraggeber: Wolfgang Weinzierl Landschaftsarchitekten GmbH, Ingolstadt.

Gemeinde Rednitzhembach/Stadt Roth, Neubau Geh- und Radweg St 2409 - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2021). Auftraggeber: Gemeinde Rednitzhembach in Gemeinschaft mit Stadt Roth.

Markt Kipfenberg, Baugebiet Pfahldorf "Nördlich Kipfenberger Straße" und Baugebiet Schelldorf "An der Au" - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfungen (saP) (2021). Auftraggeber: Wolfgang Weinzierl Landschaftsarchitekten GmbH, Ingolstadt.

Stadt Feuchtwangen, Bebauungsplan Sondergebiet Reichenbach - Bauvorhaben Brauerei Engel - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2021). Auftraggeber: Stadt Feuchtwangen.

Gemeide Baar-Ebenhausen, Wohnbebauung am Westrand von Ebenhausen Werk - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2020). Auftraggeber: Gemeinde Baar-Ebenhausen.

Markt Wallersdorf, Erweiterung Industriegebiet Nord-Ost - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2020). Auftraggeber: DIBAG Industriebau AG, München.

Stadt Altdorf, Hochwasserschutz Ludersheim - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2020). Auftraggeber: Stadt Altdorf.

Stadt Altdorf, Gewerbegebiet Ludersheim Ost - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2020). Auftraggeber: Meilo Invest GmbH & Co. KG, Altdorf.

Gemeinde Rednitzhembach, 2. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes "Gewerbegebiet Rednitzhembach Süd II" - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2020). Auftraggeber: Gemeinde Rednitzhembach.

Gemeinde Büchenbach, Bebauungsplan Nr. 27 "Westlicher Hans-Lederer-Weg" - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2020). Auftraggeber: Gemeinde Büchenbach.

Staatsstraße 2240, Ausbau Winn - BAB A6 AS Altdorf/Leinburg - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2019). Auftraggeber: Staatliches Bauamt Nürnberg.

Markt Wilhermsdorf, Siedlungsentwicklung am Westrand - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2019). Auftraggeber: Markt Wilhermsdorf.

Gemeinde Stammham, Sondergebiet Nutztierhaltung - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2019). Auftraggeber: Wolfgang Weinzierl Landschaftsarchitekten GmbH, Ingolstadt.

Stadt Schwabach, Wohnbebauung im Bereich zwischen Herderstraße und Wiesenstraße - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2019). Auftraggeber: Stadt Schwabach.

Stadt Nürnberg, Bebauungsplan Nr. 4649 "Schnepfenreuth Süd-West" - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2019). Auftraggeber: Stadt Nürnberg.

Stadt Fürth, Neubau Heinrich-Schliemann-Gymnasium - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2019). Auftraggeber: Stadt Fürth.

Markt Roßtal, Baugebiet "Tuspo-Areal" - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2018). Auftraggeber: Markt Roßtal.

Stadt Ingolstadt, Bebauungsplan 177 V "GE südlich Manchinger Straße" - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2018). Auftraggeber: Wolfgang Weinzierl Landschaftsarchitekten GmbH, Ingolstadt.

Bundesstraße 505- Anbau eines dritten Fahrstreifens südlich der AS Hirschaid - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2018). Auftraggeber:arc.grün landschaftsarchitekten.stadtplaner, Kitzingen.

Staatsstraße 2252, Ortsumfahrung Linden (Markt Erlbach) - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2018). Auftraggeber:arc.grün landschaftsarchitekten.stadtplaner, Kitzingen.

Bundesstraße 2 bei Weißenburg, Umbau der Kreuzung B2/B13 - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2018). Auftraggeber: Wolfgang Weinzierl Landschaftsarchitekten GmbH, Ingolstadt.

Gemeinde Großhabersdorf, Bebauungsplan "Hinter der Kirche", Bauabschnitt I - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2017). Auftraggeber: Gemeinde Großhabersdorf.

Gemeinde Baar-Ebenhausen, Wohnbaugebiet Am Bahnhof - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2017). Auftraggeber: Gemeinde Baar-Ebenhausen.

DIBAG Industrieflächen in Haar an der Wasserburger Straße - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2017). Auftraggeber: DIBAG Industriebau AG, München.

Gemeinde Karlskron, Bebauungsplan Nr. 37 "Straßäcker" - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2017). Auftraggeber: Gemeinde Karlskron.

Stadt Ornbau, Baugebiet Kalkofen - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfungen (saP) (2017). Auftraggeber: Stadt Ornbau.

Neubau von vier Windenergieanlagen östlich Stadelhofen, Landkreis Eichstätt - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfungen (saP) (2016). Auftraggeber: N-ERGIE AG, Nürnberg.

Stadt Nürnberg, Bebauungsplan Nr. 4575 "Schmalau Ost" - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfungen (saP) (2016, Aktualisierung 2018, Aktualisierung 2021). Auftraggeber: Stadt Nürnberg.

Stadt Nürnberg, Bebauungsplan Nr. 4288 "Proeslerstraße" - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfungen (saP) (2017). Auftraggeber: Stadt Nürnberg.

Gemeinde Büchenbach, Wohnbebauung auf dem Gelände der ehemaligen Brennereien - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfungen (saP) (2016). Auftraggeber: Gemeinde Büchenbach.

Gemeinde Sachsen bei Ansbach, Gewerbegebiet Alberndorf - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfungen (saP) (2016). Auftraggeber: Gemeinde Sachsen bei Ansbach.

Markt Reichertshofen, Bebauungsplan Nr. 40 "Gewerbegebiet Herrnfleck" - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2016). Auftraggeber: TREND Immobilien GmbH, Pfaffenhofen a.d. Ilm.

Gemeinde Rednitzhembach, Bebauungsplan Nr. 2 "Harmer Weg" - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2016). Auftraggeber: Gemeinde Rednitzhembach.

Markt Gaimersheim, Baugebiet Lippertshofen "Flussäcker" - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2016). Auftraggeber: Wolfgang Weinzierl Landschaftsarchitekten GmbH, Ingolstadt.

Gemeinde Karlskron, Gewerbegebiet "Brautlach III" - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2016). Auftraggeber:Gemeinde Karlskron.

Stadt Feuchtwangen, Erweiterung Industriegebiet West I - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2016). Auftraggeber: Stadt Feuchtwangen.

Bebauungsplan Industriegebiet "Logistikzentrum Wallersdorf Ost" - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2015). Auftraggeber: WGF Landschaft Landschaftsarchitekten GmbH, Nürnberg.

Gemeinde Rednitzhembach, Bebauungsplan Nr. 2 "Harmer Weg" - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2015). Auftraggeber: Gemeinde Rednitzhembach.

Radweg im Abenstal zwischen Biburg und Siegenburg - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2015). Auftraggeber: Arbeitsgemeinschaft ILE ABeNS.

Gemeinde Pörnbach, Bebauungsplan Nr. 21 "Gewerbegebiet Pörnbach II" - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2015). Auftraggeber: Gemeinde Pörnbach.

Stadt Erlangen, Neubau eines Bürger-, Begegnungs- und Gesundheitszentrums (BBGZ) - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2015dt Feu). Auftraggeber: Stadt Erlangen.

Stadt Erlangen, Wohnbauflächenentwicklung Steudach - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2015). Auftraggeber: Schultheiss Wohnbau AG, Nürnberg.

Stadt Feuchtwangen, Bebauungsplan Nr. 40 "Röschenhof" - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2015). Auftraggeber: Stadt Feuchtwangen.

Gemeinde Sachsen bei Ansbach, Bebauungspläne "Bergfeld II" und "Wohngebiet Hochweg III" - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfungen (saP) (2014). Auftraggeber: Gemeinde Sachsen bei Ansbach.

Stadt Ansbach, Erweiterung der Bauschuttdeponie "Am Haldenweg" - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2014). Auftraggeber: Stadt Ansbach.

Autobahn A6, Ausbau PWC "Rothensteig" und "Silberbach" - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfungen (saP) (2013). Auftraggeber: WGF Landschaft Landschaftsarchitekten GmbH, Nürnberg.

Geplante Windkraftanlagen im Raum Wiesenfelden, Lkr. Straubing-Bogen - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2014). Auftraggeber: Landschaftsarchitekt Bernhard Bartsch, Neitraubling.

Windkraftgeeignete Standorte  im Landkreis Pfaffenhofen a.d. Ilm - Artenschutzrechtliche Voruntersuchungen im Rahmen des Teilflächennutzungsplanes (TFNP) (2014). Auftraggeber: Landschaftsarchitekt Bernhard Bartsch, Neutraubling.

Geplante Windkraftanlagen im Bereich der Hersbrucker Alb - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2013). Auftraggeber: Hersbrucker Energie- und Wasserversorgung GmbH (HEWA), Hersbruck.

Geplante Windkraftanlagen im Bereich WK7, Region 8 bei Wolframs-Eschenbach, Lkr. Ansbach - Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2013). Auftraggeber: GEO - Gesellschaft für Energie und Oekologie mbH, Leutershausen.

St 2253 Ortsumgehung Rüdisbronn, Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim. Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (2012/2013). Auftraggeber: TB Markert Stadtplaner + Landschaftsarchitekten, Nürnberg.

Pflege- und Entwicklungsplanung, FFH-Managementplanung

Managementplan für das FFH-Gebiet 6630-303 "Mittleres Aurachtal von Priesendorf bis Walsdorf" (2019/2020). In Zusammenarbeit mit Agentur und Naturschutzbüro Blachnik, Nürnberg. Auftraggeber: Regierung von Oberfranken.

Managementplan für das FFH-Gebiet 6632-371 "Rednitztal in Nürnberg" (2010/2011). Auftraggeber: Regierung von Mittelfranken.

Pflege- und Entwicklungsplan (PEPl) Wertach, Flusskilometer 8.275 - 14.450 (Abschnitt 1) (2009-2011). In Zusammenarbeit mit Planungsgruppe Landschaft, Nürnberg. Auftraggeber: Wasserwirtschaftsamt Donauwörth.

Managementplan für das FFH-Gebiet 7131-371 "Steinbruch Langenaltheim" (2009). Auftraggeber: Regierung von Mittelfranken.

Managementplan für das FFH-Gebiet 7131-372 "Steinbruch Schrandelberg bei Langenaltheim" (2009). Auftraggeber: Regierung von Mittelfranken.

Faunistische Erfassungen im Rahmen eines Pflege- und Entwicklungsplanes auf der Freileitungstrasse zwischen Rehlingen und Rehau (2009). Auftraggeber: Wolfgang Subal, Weißenburg.

Managementplan für das FFH-Gebiet 6832-371 "Gewässerverbund Fränkische und Schwäbische Rezat" (2008/2009). Auftraggeber: Regierung von Mittelfranken, Ansbach.

Managementplan für das FFH-Gebiet 7148-371 "Philippsreuther Waldhufen" (2008). In Zusammenarbeit mit Planungsgruppe Landschaft, Nürnberg. Auftraggeber: Regierung von Niederbayern, Landshut.

Zustandserfassung als Grundlage für den Managementplan für das FFH-Gebiet 6430-371 "Aurach zwischen Emskirchen und Herzogenaurach" (2007/2008). Auftraggeber: Regierung von Mittelfranken.

Zustandserfassung als Grundlage für den Managementplan für das FFH-Gebiet 6530-371 "Zenn von Stöckach bis zur Mündung" (Landkreis Fürth) (2007/2008). Bearbeitung der Fauna im Unterauftrag des Büros IFANOS, Nürnberg. Auftraggeber: Regierung von Mittelfranken, Ansbach.

Managementplan für das FFH-Gebiet 6531-371 "Weiherkette nördlich Weinzierlein" (2007). Auftraggeber: Regierung von Mittelfranken, Ansbach.

Naturschutzgroßprojekt (NSGP) Altmühlleiten - Pflege- und Entwicklungsplan, erstellt in Arbeitsgemeinschaft GÖG/ÖFA (2005-2007). Auftraggeber Zweckverband NSGP Altmühlleiten, Eichstätt.

Zustandserfassung (2002/2003) und Managementplan (2006) für das geplante Naturschutzgebiet "Bibert und Haselbach". Auftraggeber: Regierung von Mittelfranken, Ansbach.

Managementplan für das FFH-Gebiet 6428-301 „Schwadengraben" (2002). Auftraggeber: Regierung von Mittelfranken, Ansbach.

Zustandserfassung und Erstellung eines Pflege- und Entwicklungsplanes für das Naturschutzgebiet "Feilebach-Troschenreuth", Lkr. Oberes Vogtland (Sachsen) (1992/1993). In Zusammenarbeit mit Ökonzept, Fürth. Auftraggeber: Staatliches Umweltfachamt Plauen.

Zustandserfassung und Erstellung eines Pflege- und Entwicklungsplanes für das Naturschutzgebiet "Dreiländereck", Lkr. Oberes Vogtland (Sachsen) (1992/1993). In Zusammenarbeit mit Ökonzept, Fürth. Auftraggeber: Staatliches Umweltfachamt Plauen.

Erstellung eines Pflege- und Entwicklungsplanes (PEP) für das Naturschutzgebiet "Hölle", Lkr. Cham, Lkr. Regensburg (Oberpfalz) (1991/1992). In Zusammenarbeit mit M. Scheuerer, Nittendorf. Auftraggeber: Regierung der Oberpfalz.

Vegetationskundliche und faunistische Zustandserfassung und Erstellung eines Pflege- und Entwick­lungsplanes (PEP) für den Fassungsbereich des Wasserwerks Erlenstegen, Stadt Nürnberg (1990/1991). Auftraggeber: EWAG, Nürnberg.

Erstellung eines Pflege- und Entwicklungsplanes (PEP) für das Naturschutzgebiet "Rosenau", Lkr. Dingolfing-Landau (Niederbayern) (1990/1991). In Zusammenarbeit mit M. Scheuerer, Nittendorf. Auftraggeber: Regierung von Niederbayern.

Erstellung eines Pflege- und Entwicklungsplanes (PEP) für das Naturschutzgebiet "Hammerweiher­moor", Lkr. Straubing-Bogen (Niederbayern) (1990/1991). In Zusammenarbeit mit Ökonzept, Fürth. Auftraggeber: Regierung von Niederbayern.

Erstellung eines Pflege- und Entwicklungsplanes (PEP) für das Naturschutzgebiet "Langweiher Moor", Lkr. Tirschenreuth (Oberpfalz) (1990/1991). In Zusammenarbeit mit M. Scheuerer, Nittendorf. Auftraggeber: Regierung der Oberpfalz.

Erstellung eines Pflege- und Entwicklungsplanes (PEP) für das Naturschutzgebiet "Neumarkter Sanddünen", Lkr. Neumarkt (Oberpfalz) (1990/1991). Auftraggeber: Regierung der Oberpfalz.

Faunistische Zustandserfassung und Erarbeitung eines Pflege- und Entwicklungsplanes (PEP) für das Naturschutzgebiet "Feuchtgebiet und Sandmagerrasen bei Speikern", Lkr. Nürnberger Land (Mittelfranken) (1989/1990). Auftraggeber: Planungsgruppe Landschaft, Nürnberg.

Faunistische Zustandserfassung und Erarbeitung eines Pflege- und Entwicklungsplanes (PEP) für das Naturschutzgebiet "Birkenbruchwald Öd", Lkr. Regen (Niederbayern) (1989/1990). In Zusammenarbeit mit Ökonzept, Fürth. Auftraggeber: Regierung von Niederbayern.

Faunistische Erhebungen im Rahmen des Pflege- und Entwicklungsplanes (PEP) für das "Gsteinacher Moor", Lkr. Nürnberger Land (Mittelfranken) (1989). Auftraggeber: IVL, Röttenbach.

Faunistische Bestandsaufnahme der Tiergruppen Vögel, Reptilien, Amphibien und Libellen im Rahmen der Erstellung eines Pflege- und Entwicklungsplanes (PEP) für den Igelsee, Lkr. Nürnberger Land (Mittelfranken) (1988). Auftraggeber: IVL, Röttenbach.

Faunistische Zustandserfassung der Tiergruppen Kleinsäuger, Wasserkäfer, Tagfalter, Libellen, Heuschrecken und Schnecken und Erarbeitung eines Pflege- und Entwicklungsplanes (PEP) für das Naturschutzgebiet "Schambachried", Lkr. Weißenburg-Gunzenhausen (Mittelfranken) (1986). Auftraggeber: Ökotec, Weyarn.

Erfolgskontrolle, Monitoring

Erfolgskontrolle von Ausgleichsmaßnahmen für das Industriegebiet "Logistikzentrum Wallersdorf Ost" und "Logistikzentrum Wallersdorf Ost II", Tiergruppe Vögel (2016/2020 bis 2041). In Zusammenarbeit mit WGF Landschaftsarchitekten GmbH, Nürnberg. Auftraggeber: DIBAG Industriebau AG, München.

Erfolgskontrollmonitoring auf Maßnahmenflächen des LPV Nürnberg am Schweinauer Buck - Tiergruppen Tagfalter und Heuschrecken - Monitoring 2018-2021. Auftraggeber: Landschaftspflegeverband Nürnberg e.V.

Erfolgskontrollmonitoring auf der Sandmagerrasenfläche an der Schalkhaußer Straße - Tiergruppen Tagfalter und Heuschrecken - Monitoring 2018-2021. Auftraggeber: Landschaftspflegeverband Nürnberg e.V.

Erfolgskontrollmonitoring von Ausgleichs- und Pflegemaßnahmen im Bereich einer Freileitung am Agnes-Gerlach-Ring in Nürnberg/Katzwang - Tiergruppen Tagfalter und Heuschrecken - Monitoring 2015-2021. Auftraggeber: Landschaftspflegeverband Nürnberg e.V.

Erfolgskontrolle von Freistellungsmaßnahmen und Rinderbeweidung im NSG Molsberger Tal anhand der Heuschreckenfauna - Monitoring 2009-2021. Auftraggeber: Regierung von Mittefranken (in Zusammenarbeit mit Naturschutzzentrum Wengleinpark e.V., Henfenfeld).

Erfolgskontrolle einer Ausgleichsmaßnahme für den Kiebitz in Reichertshofen - Monitoring 2016-2020. Auftraggeber: Wacker Neuson Produktion GmbH & Co. KG, Reichertshofen.

Teilnehmergemeinschaft Heldmannsberg - Waizenfeld. Verfahren zur Ländlichen Entwicklung. Ornithologieshce Bestandsaufnahme für den Teilbereich Heldmannsberg (2016). Auftraggeber TEAM4 Landschaftsarchitekten + Stadtplaner PartGmbH, Nürnberg.

Fortschreibung der Tagfalter- und Heuschreckenfauna zur Kontrolle der Gebietsentwicklung im Bereich des NSG "Schloss Prunn" im Landkreis Kelheim (2016). Auftraggeber: Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.

Lebensader Bahn 2.0 - Alte Ader neues Leben. Erfassung der Tagfalter- und Heuschreckenvorkommen nach Freistellungsmaßnahmen in einem Bereich der stillgelegten Ringbahn im Nordosten Nürnbergs - Monitoring 2014, 2016. Auftraggeber: Landschaftspflegeverband Nürnberg e.V. 

Ein SandBand für Mensch und Natur: Erfolgskontrolle von Freistellungsmaßnahmen unter einer Freileitung im Nürnberger Süden anhand der Heuschreckenfauna (im Rahmen des Projektes "Viele Hände für Natur und Kunst") - Monitoring 2006-2011. - Auftraggeber: Landschaftspflegeverband Nürnberg e.V.

Indikator - Bestandsentwicklung besonderer Arten - Oedipoda caerulescens und Sphingonotus caerulans - Monitoring 2005-2007. Auftraggeber Bayerisches Landesamt für Umwelt, Augsburg.

Erfolgskontrolle zum Vertragsnaturschutzprogramm: Bestandserhebungen und Verteilungsanalyse an indikatorisch bedeutsamen Heuschreckenarten auf ausgewählten Flurbereichen im Landkreis Ansbach zur Abschätzung der Lebensraum- und Verbundfunktion von Brachestreifen des VNP Äcker (2003). Auftraggeber: Bayer. Landesamt für Umweltschutz, Augsburg/Kulmbach.

Kartierung der Heuschrecken in den Naturschutzgebieten "Rosenau" und "Magerstandorte bei Rosenau" einschließlich angrenzender Biotopentwicklungsflächen - Wiederholungsaufnahme zur Erfolgskontrolle und Ersterfassung (2002/2003). Auftraggeber: Regierung von Niederbayern, Landshut.

Fortführung der Floristischen und Faunistischen Erfolgskontrolle zur Renaturierung des Niedermoores bei Hofstetten (2002). Auftraggeber: Regierung von Mittelfranken und Landschaftspflegeverband Mittelfranken, Ansbach.

Erfolgskontrolle verschiedener Grünlandbewirtschaftungsformen auf Streuobstflächen im NSG "Hänge am Kraiberg" - Tiergruppe Heuschrecken (2002). Auftraggeber: Bayer. Landesamt für Umweltschutz, Augsburg/Kulmbach.

Erfolgskontrolle der Optimierungsmaßnahmen im Wiesmet-Gebiet zwischen Ornbau und Muhr am See (2001, 2002). Auftraggeber: Regierung von Mittelfranken.

Erfolgskontrolle der Umwandlung von Ackerflächen in ökologisch wertvolle Flächen: vergleichende Fallstudie (2001). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Floristische und Faunistische Erfolgskontrolle zur Renaturierung des Niedermoores bei Hofstetten, Lkr. Roth (2000-2002, 2015). Auftraggeber: Regierung von Mittelfranken und Landschaftspflegeverband Mittelfranken.

Erfolgskontrolle zu Ausgleichsmaßnahmen auf Sandstandorten am Brombachsee (2000-2001). Im Unterauftrag von Büro für Naturschutzplanung und ökologische Studien, Meßlinger, Flachslanden. Auftraggeber: Regierung von Mittelfranken.

Untersuchung der Auswirkungen von Naturschutzmaßnahmen im Naturschutzgebiet "Hänge am Kraiberg" und am Kreuzberg bei Hallstadt auf die Heuschreckenfauna (1995, 1996). Auftraggeber: Regierung von Oberfranken.

Untersuchung der Orthopterenfauna auf ausgewählten Flächen des Wiesenrandstreifen-Program­mes mit einem Vergleich früherer Untersuchungsergebnisse (1995). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Einfluss der Beweidung von Feuchtflächen auf Heuschreckenvorkommen im Bayerischen Wald (1994). Auftraggeber: Regierung von Niederbayern.

Grundlagenerhebung zur Dauerbeobachtung von Heuschrecken- und Libellenbeständen in grenz­nahen Talräumen von Eger, Röslau, Wondreb und Pfreimd (1991, 1992). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Zustandserfassungen, Bestandserhebungen und Schutzwürdigkeitsgutachten

Erfassung der Kiebitzvorkommen im Landkreis Pfaffenhofen a.d. Ilm (2012). Auftraggeber: Regierung von Oberbayern.

Erhebung der Heuschreckenfauna auf Offenlandstandorten im NSG "Binnendünen bei Offenstetten", Lkr. Kelheim (2012). Auftraggeber: Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V., Kelheim.

Donauausbau Straubing - Vilshofen. EU-Studie, ökologische Datengrundlagen; Maßnahme Nr. 4151, Auftrag Nr. 85000076; Erhebung Totholzkäfer (2011). In Unterauftrag von ARGE Waldökologie. Auftraggeber: Bundesrepublik Deutschland (Bundeswasserstraßenverwaltung), vertreten durch die Rhein-Main-Donau AG, diese vertreten durch die RMD Wasserstraßen GmbH.

Donauausbau Straubing - Vilshofen. EU-Studie, ökologische Datengrundlagen; Maßnahme Nr. 4151, Auftrag Nr. 85000028; Erhebung Tagfalter (2010/2011). In Unterauftrag von ARGE Waldökologie. Auftraggeber: Bundesrepublik Deutschland (Bundeswasserstraßenverwaltung), vertreten durch die Rhein-Main-Donau AG, diese vertreten durch die RMD Wasserstraßen GmbH.

Verifizierung von potenziellen Ausgleichsflächen für den Kiebitz im Gebiet Großgründlach/Boxdorf (2011). Auftraggeber: Stadt Nürnberg, Stadtplanungsamt.

BayernNetzNatur "Feuchtlebensräume um Dechsendorf" - Faunistische Zustandserfassung (2003). Auftraggeber: Regierung von Mittelfranken und Landschaftspflegeverband Mittelfranken, Ansbach.

Zustandserfassung für das geplante Naturschutzgebiet "Bibert und Haselbach" (2002/2003). Auftraggeber: Regierung von Mittelfranken, Ansbach.

Zustandserfassung für das geplante Naturschutzgebiet "Fischbachaue" (1999-2001). Auftraggeber: Regierung von Mittelfranken, Ansbach.

Erfassung der beiden Ameisenbläulinge Maculinea nausithous und Maculinea teleius in ausgewählten Untersuchungsbereichen (1999). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz, Augsburg.

Floristische und faunistische Bestandsaufnahmen im Niedermoor bei Hofstetten, Stadt und Landkreis Roth (1999). Auftraggeber: Landschaftspflegeverband Mittelfranken.

Erhebungen zur Heuschreckenfauna auf und im Umfeld militärischer Liegenschaften in Oberbayern und Schwaben (1998). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Zustandserfassung des geplanten Naturschutzgebietes "Wolfertsbronner Tal", Lkr. Ansbach (Mittelfranken). - Tiergruppe Laufkäfer (1998). Auftraggeber: Büro für Naturschutzplanung und ökologische Studien, Meßlinger, Flachslanden.

Die Heuschreckenfauna auf militärischen Übungsplätzen und Referenzflächen in Unter- und Mittelfranken (1997). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Zustandserfassung des geplanten Naturschutzgebietes "Albtrauf zwischen Rohrbach und Geyern" (1997). Auftraggeber: Regierung von Mittelfranken.

Erhebungen zur Heuschreckenfauna militärischer Übungsplätze der US-Armee in Unterfranken als Grundlage für die naturschutzfachliche Bewertung von Lebensräumen und für raumplanerische Beurteilungen (1993). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Faunistische Bestandsaufnahme der Tiergruppen Vögel, Amphibien, Heuschrecken und Libellen auf dem Gelände des Fliegerhorstes und des Standortübungsplatzes Roth, Mittelfranken (1991). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Naturschutzfachkartierungen, Kartierungen ausgewählter Tiergruppen

Naturschutzfachkartierung (NFK) Stadt Ansbach (2016-2018). Bearbeitung in Arbeitsgemeinschaft mit Büro für Naturschutzplanung und ökologische Studien, Flachslanden. Auftraggeber: Bayer. Landesamtes für Umwelt, Augsburg.

Arten- und Biotopschutzprogramm (ABSP) Landkreis Ansbach. Naturschutzfachliche Kartierungen (Teil ASK) (2008-2010). Bearbeitung in Arbeitsgemeinschaft mit Büro für Naturschutzplanung und ökologische Studien, Flachslanden. Auftraggeber: Bayer. Landesamtes für Umwelt, Augsburg.

Arten- und Biotopschutzprogramm (ABSP) Landkreis Neumarkt. Naturschutzfachliche Kartierungen (Teil ASK) (2006). Auftraggeber: Bayer. Landesamt für Umwelt, Augsburg.

Arten- und Biotopschutzprogramm (ABSP) Landkreis Bad-Kissingen. Faunistische Erhebungen (2005). Auftraggeber: Büro für Naturschutzplanung und ökologische Studien, Flachslanden; im Auftrag des Bayer. Landesamtes für Umweltschutz, Augsburg.

Naturschutzfachliche Kartierungen im Landkreis Nürnberger Land (2003/2004). Auftraggeber: Bayer. Landesamt für Umweltschutz, Augsburg.

Aktualisierung der Amphibienkartierung im Landkreis Bamberg (2003). Auftraggeber: Bayer. Landesamt für Umweltschutz, Augsburg.

Naturschutzfachliche Kartierungen im Landkreis Bamberg - Vögel (2003). Auftraggeber: Bayer. Landesamt für Umweltschutz, Augsburg.

Kartierung von Tagfalterbeständen im Landkreis Schweinfurt 2003. Auftraggeber: Bayer. Landesamt für Umweltschutz, Augsburg.

Kartierung von Amphibienbeständen im Landkreis Schweinfurt 2003. Auftraggeber: Bayer. Landesamt für Umweltschutz, Augsburg.

Arten- und Biotopschutzprogramm (ABSP) Landkreis Neustadt-Aisch / Bad Windsheim. Bearbeitung der Kapitel zu den Tiergruppen Säugetiere, Amphibien, Libellen und Heuschrecken (2003). Auftraggeber: peb - Gesellschaft für Landschafts- und Freiraumplanung, Dachau.

Erfassung von Kammmolch und Gelbbauchunke und Erstellung von neuen FFH-Gebietsvorschlägen für den Bereich Aischgrund (Suchkulisse 7) (2003). Auftraggeber: Bayer. Landesamt für Umweltschutz, Augsburg.

Aktualisierung der Amphibienkartierung im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim (2001). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Kartierung von Heuschrecken und Tagfaltern zur Vervollständigung und Aktualisierung des Datenbestandes des ABSP im Landkreis Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim (2001). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Aktualisierung der Amphibienkartierung im Landkreis Forchheim (2000). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Erfassung von Vogel-Leitarten in Traufwaldbereichen sowie Kartierung der Heuschrecken und Tagfalter in ausgewählten Grünlandflächen des Landkreises Forchheim (2000). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Aktualisierung der Amphibienkartierung in ausgewählten Teilflächen des Landkreises Erlangen-Höchstadt (1999). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Erfassung der Tagfalter und Heuschrecken in ausgewählten Teilflächen des Landkreises Erlangen-Höchstadt (1999). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Aktualisierung der Amphibienkartierung im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen (Mittelfranken) (1998). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Kartierung von Heuschrecken- und Grillen-Vorkommen in Teilbereichen des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen (Mittelfranken) (1998). Auftraggeber: Büro für Naturschutzplanung und ökologische Studien, Meßlinger, Flachslanden.

Erfassung der Tagfalter- und Heuschreckenfauna des Landkreises Fürth (Mittelfranken) auf ausgewählten Flächen (1997). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Erfassung der Libellenfauna im Landkreis Würzburg (Unterfranken) auf ausgewählten Flächen (1997). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz und Landkreis Würzburg.

Erhebungen zur Heuschrecken- und Kleinsäugerfauna auf ausgewählten Standortübungsplätzen in Mittelfranken und in der Oberpfalz (1996). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Kartierung kryptisch lebender Heuschrecken auf und im Umfeld militärischer Liegenschaften in Mittel- und Unterfranken (1995). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Amphibienkartierung an Still- und ausgewählten Fließgewässern im Landkreis Ansbach (Mittelfranken). In Zusammenarbeit mit Büro für Naturschutzplanung und ökologische Studien, Meßlinger, Flachslanden (1994/1995). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Erhebungen zur Libellenfauna auf ausgewählten militärischen Übungsplätzen und ihren Randbereichen (1994). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Erfassung von Tagfalter-, Ameisen- und Heuschreckenbeständen in ausgewählten Trockengebieten (mit Schwerpunkt: Sandgebiete) im Landkreis Neumarkt (Oberpfalz) (1993). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Erfassung der Amphibien und Kartierung ausgewählter Still- und Fließgewässer zur Aufnahme der Libellenfauna im Landkreis Neumarkt (Oberpfalz) (1993). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Bestandsaufnahme indikatorisch bedeutsamer Fließwasserlibellen an Haidenaab, Naab und Pfreimd (1992). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Untersuchung zur Bestandssituation gefährdeter Libellenarten in Ostbayern (Rote Liste 1 - Arten), Fließwasserlibellen (1992). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Untersuchungen zur Bestandssituation gefährdeter Libellenarten in Ostbayern (Rote Liste 1 - Arten) (1991). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Erfassung der Heuschreckenfauna in der Umgebung des Sallingbaches, Lkr. Kelheim (Niederbayern) (1991). Auftraggeber: Landesbund für Vogelschutz, Kreisgruppe Kelheim.

Erfassung der Amphibien auf Abbaustellen in Teilbereichen des Landkreises Roth (Mittelfranken) (1991) . Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Stadtbiotopkartierung Erlangen: Erfassung der Tagfalter (1991). Auftraggeber: Stadt Erlangen.

Erfassung der Heuschrecken im Landkreis Bamberg (Oberfranken) (1990). Auftraggeber: Regierung von Oberfranken.

Stadtbiotopkartierung Erlangen: Erfassung der Libellen (1990). Auftraggeber: Stadt Erlangen

Stadtbiotopkartierung Erlangen: Erfassung der Heuschrecken (1989). Auftraggeber: Stadt Erlangen.

Stadtbiotopkartierung Nürnberg - Zoologischer Teil (1986-88). Auftraggeber: Stadt Nürnberg.

Erfassung der Heuschrecken im Landkreis Erlangen-Höchstadt (Mittelfranken) (1986). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Erfassung der Amphibien im Landkreis Erlangen-Höchstadt (Mittelfranken), mit Schwerpunkt der Untersuchung der Moorfroschbestände (1986). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Erfassung der Amphibien im Landkreis Nürnberger Land (Mittelfranken) (1986). Auftraggeber: Bayer. Landesamt für Umweltschutz.

Erfassung der Klein- und Mittelsäuger im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen (Mittelfranken) (1985). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Erfassung der Säugetiere im Landkreis Haßberge (Unterfranken) (1985). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Landschaftsrahmenplan für den Nationalpark Bayerischer Wald und sein Vorfeld. - Erfassung der Klein- und Mittelsäuger (1985). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Erfassung der Amphibien im Landkreis Erlangen-Höchstadt (Mittelfranken) (1985). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

FFH-Stichprobenmonitoring

FFH-Monitoring in der Kontinentalen Biogeographischen Region Reptilien 2021-2022 (2021-2022). Im Unterauftrag von NEFNE - Netzwerk für Natur und Umwelt, Dr. Thomas Kamp. Auftraggeber Bayerisches Landesamt für Umwelt, Augsburg.

FFH-Stichprobenmonitoring Schmetterlinge in der kontinentalen biogeographischen Region (KBR) in Bayern, Los 3 (Glaucopsyche arion, Parnassius apollo) (2015-2017). Im Unterauftrag von sbi - silvae biome institut, Sugenheim. Auftraggeber Bayerisches Landesamt für Umwelt, Augsburg.

FFH-Stichprobenmonitoring für fünf Amphibienarten (Gelbbauchunke, Knoblauchkröte, Kreuzkröte, Laubfrosch, Kleiner Wasserfrosch) in der kontinentalen biogeographischen Region (KBR) in Bayern (2015-2017). Im Unterauftrag vom Planungsbüro Dipl.-Biol. Axel Beutler, München. Auftraggeber Bayerisches Landesamt für Umwelt, Augsburg.

FFH-Stichprobenmonitoring für sieben Amphibienarten (Gelbbauchunke, Knoblauchkröte, Wechselkröte, Kreuzkröte, Laubfrosch, Moorfrosch, Kleiner Wasserfrosch) in der kontinentalen biogeographischen Region (KBR) in Bayern (2010-2011). Im Unterauftrag vom Planungsbüro Dipl.-Biol. Axel Beutler, München. Auftraggeber Bayerisches Landesamt für Umwelt, Augsburg.

FFH-Stichprobenmonitoring Reptilien (Schlingnatter, Zauneidechse) in der kontinentalen biogeographischen Region (KBR) in Bayern (2010/2011). Im Unterauftrag vom Planungsbüro Dipl.-Biol. Axel Beutler, München. Auftraggeber Bayerisches Landesamt für Umwelt, Augsburg.

FFH-Monitoring des Freistaates Sachsens in ausgewählten Lebensräumen. Bestimmung von Laufkäfern aus Bodenfallenfängen (2004-2005). Auftraggeber: Büro für ökologische Studien, Bayreuth.

Artenhilfsprogramme

Artenhilfsprogramm (AHP) Schwarzfleckiger Heidegrashüpfer (Stenobothrus nigromaculatus) (2020/2021). In Zusammenarbeit mit Büro für ökologische Studien Schlumprecht (BFÖSS), Bayreuth. Auftraggeber: Bayer. Landesamtes für Umwelt, Augsburg.

Voruntersuchungen zu einem "Artenhilfsprogramm Libellen in Bayern" (2005). Auftraggeber: Bund Naturschutz in Bayern e.V., in Zusammenarbeit mit Klaus Burbach, Freising.

Kartierung der Vogel-Azurjungfer in West-Mittelfranken (2002). In Zusammenarbeit mit Büro für Naturschutzplanung und ökologische Studien, Meßlinger, Flachslanden. Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Untersuchung im Rahmen des Artenhilfsprogrammes Helm-Azurjungfer in der Windsheimer Bucht (2001). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Artenhilfsprogramm Helm-Azurjungfer (2000). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Artenhilfsprogramm Azurjungfern (Coenagrion lunulatum, C. ornatum u. C. mercuriale) in Mittelfranken (1998/99). In Zusammenarbeit mit Büro für Naturschutzplanung und ökologische Studien, Meßlinger, Flachslanden. Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Erhebungen zur Libellenfauna als Grundlage für Artenhilfsmaßnahmen für Coenagrion ornatum und Coenagrion mercuriale für die naturschutzfachliche und raumplanerische Bewertung militärischer Übungsplätze im westlichen Mittelfranken und in der südlichen Oberpfalz (1996). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Ökologische Baubegleitung

Erschließung Baugebiet Feuchtwangen "Röschenhof". Ökologische Baubegleitung und Erfolgskontrolle CEF-Maßnahmen (2018-2020). Auftraggeber: Stadt Feuchtwangen.

Stadt Nürnberg, B-Plan 4288 "Proeslerstraße". Baubegleitung Straßenbau und Lärmschutzwand (2018). Auftraggeber: Servicebetrieb Öffentlicher Raum (SÖR), Stadt Nürnberg.

Forschungsprojekte und wissenschaftliche Untersuchungen

Mitarbeit bei der Projektstudie "Steinbrüche Bayerns und ihre Bedeutung für den Arten- und Biotopschutz" (2002). Auftraggeber: Projektgemeinschaft Steinbruch, im Auftrag vom Bayerischen Industrieverband Steine und Erden e.V.

Pilotprojekt "Erfassung faunistisch relevanter Strukturen (Strukturkartierung)" im Landkreis Kelheim - Südabschnitt (TK 7336 Mainburg) und Nordabschnitt (TK 7238 Rottenburg) (1996). Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz.

Wissenschaftliche Betreuung des Erprobungs- und Entwicklungsvorhabens "Aufbau reichgegliederter Waldränder" - Tiergruppe Heuschrecken (1991, 1992, 1993). Auftraggeber: Landschaftspflegeverband Mittelfranken, Ansbach.

Erprobungs- und Entwicklungsvorhaben des Bundesamtes für Naturschutz "Renaturierung einer Talaue - Optimierung eines Auenabschnittes am Beispiel der Schwarzach/Altmühl", Untersuchungsabschnitte 1987-1993. Bearbeitung der Tiergruppen Amphibien und Libellen. Auftraggeber: Landesbund für Vogelschutz (LBV), Hilpoltstein.

Veröffentlichungen und Arbeiten einzelner Mitarbeiter

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit (2008): ABSP Bayern - Landkreis Nürnberger Land - aktualisierter Textband. - Bearbeitung Amphibien, Reptilien, Libellen. Auftraggeber: peb - Gesellschaft für Landschafts- und Freiraumplanung, Dachau.

Faltin, I. (1988): Untersuchungen zur Verbreitung der Schlafmäuse (Gliridae) in Bayern. - Schriftenreihe Bayer. Landesamt für Umweltschutz 81: 7-15.

Meßlinger, U. & Faltin, I. (2003): Verbreitung und Ökologie von Coenagrion ornatum in Westmittelfranken (Odonata: Coenagrionidae). - Libellula Supplement 4: 19-42.

Schlumprecht, H. & Waeber, G. (2003): Heuschrecken in Bayern. - Stuttgart, Ulmer; 515 S.

Waeber, G. (1992): Unsere heimischen Heuschrecken - Teil 1: Trockenbiotope. - Vogelschutz H. 3: 4-9.

Waeber, G. (1993): Unsere heimischen Heuschrecken - Teil 2: Häufige Arten. - Vogelschutz H. 1: 27-29.

Waeber, G. (1993): Unsere heimischen Heuschrecken - Teil 3: Feuchtbiotope. - Vogelschutz H. 3: 14-15.

Waeber, G. (2005): Erfolgskontrolle von Pflege- und Optimierungsmaßnahmen im Wiesmet, einem Wiesenbrüter-Schutzgebiet an der Altmühl in Nordbayern. Articulata 20(1): 37-55.